abonnieren verfolgen erleben
Es gibt eine neue Version 2.0 von  Uila AA-IPM mit zahlreichen Neuerungen.
Ob die Cloud nun sinnvoll ist oder nicht - ein großer Teil der Zukunft wird sich darin abspielen. Von Smartphone Apps, deren Server in der Cloud sind, zu Firmen, deren Datacenter teilweise oder gar ganz in die Cloud ausgelagert werden, die Cloud spielt eine immer größer werdende Rolle.
 
Mit Uila AA-IPM kann man nun auch verschiedene Cloud Anbieter in der selben, einfach zu handhabenden und optisch ansprechenden Oberfläche überwachen. Dabei muss nicht jede On-Prem oder Cloud für sich mit einer eigenen Software überwacht werden - die jeweils anders aussieht und anders zu bedienen ist. Sie können einfach viele On-Premise Virtualisierungen und Cloud-Anbieter mit Uila AA-IPM in der selben Oberfläche überwachen lassen.
 
Das ist gerade bei Hybrid Cloud-Lösungen oder Migrationsprojekten enorm hilfreich. Das betreuende Personal muss nicht für jeden Virtualisierungs- / Cloud-Anbieter neu auf eine Monitoringlösung geschult werden. Zudem ist das Uila AA-IPM Interface sehr intuitiv und reduziert gehalten. Soll eine Anwendung oder VM in die Cloud ausgelagert werden, überprüft man die Serviceabhängigkeiten bevor die Migration stattfindet und schließt so mögliche Probleme aus.
 
Übersicht der unterstützten Cloud Anbieter 

Von Uila AA-IPM unterstützte Cloud Anbieter

 

Die Übersicht der Serviceabhängigkeiten kann auch aufzeigen, welche VM- \ Service-Probleme durch eine andere VM entstehen, wenn z.B. der Webserver die Datenbank einer anderen VM abfragt und dadurch die Antwortzeiten des Webservers "langsam" sind. Hier hilft auch die Root Cause Analyse Funktion, um den eigentlichen Verursacher auf den Zahn zu fühlen.

 

Interesse an  Uila AA-IPM? Sie können es in unserem  NETCOR Performance Check 30 Tage kostenlos testen.

  Zu der Release Note von Uila AA-IPM Version 2.0