abonnieren verfolgen erleben
Um die Ausfallsicherheit von Netzwerken zu erhöhen, werden Netzwerkkomponenten wie z.B. Router in einem Cluster zusammengeschaltet. Intelligente Routingprotokolle wie zum Beispiel BGP sorgen dafür, dass Zustandsänderungen der Verkehrspfade innerhalb des Clusters kommuniziert werden.
Häufige Änderungen an den Routing-Konfigurationen sind ein Anzeichen von der Instabilität des Peerings und können zu Netzstörungen oder sogar Ausfällen führen. Die klassischen SNMP-Monitoringtools sind meistens nicht in der Lage, diese Probleme zu erkennen.
 

 

Um Störungen in der Netzwerkredundanz frühzeitig erkennen zu können, empfiehlt es sich, die Betriebszustände der Netzwerkknoten kontinuierlich zu überwachen.
Mittlerweile gibt es Managementsysteme, die diesen Administrationsprozess automatisieren und Probleme - verursacht durch Änderungen in den Peering-Beziehungen - ohne Expertenwissen frühzeitig erkennen.

Im Video zeigen wir Ihnen, wie die Netzwerkinfrastruktur-Management-Plattform vom Hersteller IP Fabric Ursachen von BGP-Instabilität automatisch aufzeigen kann und nebenbei sogar eine aktuelle Netzwerkdokumentation liefert.